Grauer Herbst 2008


Herbstbild - Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah! Die Luft ist still, als atmete man kaum, Und dennoch fallen raschelnd, fern und nah, Die sch?nsten Fr?chte ab von jedem Baum. O st?rt sie nicht, die Feier der Natur! Dies ist die Lese, die sie selber h?lt, Denn heute l?st sich von den Zweigen nur, Was vor dem milden Strahl der Sonne f?llt. Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

Am Meer 2008


Alleine am Meer - Du wei?t, ich war heute alleine am Meer. Es war wie immer voll Wasser. Der Himmel war wie immer voll Wolken und der Strand war wie immer voll Sand. Nur ich war ziemlich leer. In einem zugigen Strandcaf? schl?rfte ich lustlos einen hei?en Tee und schrieb in meiner Not mit Sirup deinen Namen auf mein Brot. Als ich damit fertig war, habe ich ihn leise gelesen. Da ist es wie immer gewesen. J?rn Pfennig

Experimente



Kaßbergimpressionen Frühjahr 2007


Fr?hling - Nun ist er endlich kommen dochIn gr?nem Knospenschuh;"Er kam, er kam ja immer noch"Die B?ume nicken sich's zu.Sie konnten ihn all erwarten kaum,Nun treiben sie Schu? auf Schu?;Im Garten der alte Apfelbaum,Er str?ubt sich, aber er mu?.Wohl z?gert auch das alte HerzUnd atmet noch nicht frei,Es bangt und sorgt; "Es ist erst M?rz,Und M?rz ist noch nicht Mai."O sch?ttle ab den schweren TraumUnd die lange Winterruh:Es wagt es der alte Apfelbaum,Herze, wag's auch du. Fontane, Theodor (1819-1898)